Autonome Region Trentino-Südtirol
Autonome Region Trentino-Südtirol
Dienstag, 22. Januar 2019   
Meteo - WetterWetter Trentino  Meteo - WetterWetter Südtirol                                 urp@regione.taa.it Kontakt                                 » Italiano

Home » Aktuell » Information
 
Information
REGIONALREGIERUNG BEFASST SICH MIT ZUKUNFT DER BIBLIOTHEK DER REGION

 
 
REGIONALREGIERUNG BEFASST SICH MIT ZUKUNFT DER BIBLIOTHEK DER REGION
An die 30.000 Bände befinden sich in der Bibliothek der Region in Trient. Zumal die Führung der Bibliothek durch die Region mit einer Reihe von Schwierigkeiten verbunden war, die in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen haben, hat die Regionalregierung beschlossen, die Verwaltung des Buchbestands einer externen Stelle zu übertragen, die den Bestand erhalten, aktualisieren und dessen Zugänglichkeit sicherstellen kann. Geplant war, bis Jahresende 2018 eine Entscheidung zu treffen. Heute (19. Dezember) hat die Regionalregierung auf Vorschlag des Regionalassessors Giuseppe Detomas diesen Termin um ein halbes Jahr verlängert.
"Wir warten auf einen formellen Vorschlag der Universität Trient zu einer möglichen Übernahme der Bibliothek der Region", so Detomas, "weshalb wir beschlossen haben, den Betrieb der Bibliothek durch die Region bis zum 30. Juni zu verlängern." Der Präsident der Region, Arno Kompatscher, erklärte im Zusammenhang, dass es "immer vorrangiges Anliegen war, die Bibliothek in Trient zu belassen", allerdings gelte es, die Bibliothek aufzuwerten.
Dass der Bestand nicht aufgeteilt werden dürfe, betonte Assessor Detomas: "Für uns war es immer wichtig, dass der Bestand in seiner Gesamtheit übernommen und nicht zersplittert wird, wie es von verschiedenen Seiten vorgeschlagen worden war. Deshalb warten wir auf einen neuen Vorschlag der Universität Trient. Unser Anliegen ist es, die Einzigartigkeit der Bibliothek beizubehalten und ihre Weiterentwicklung zu ermöglichen." Durch die Verlängerung gewinne man Zeit für eine gute Entscheidung, die dann die neue Regionalregierung treffen werde.



Datum: 19.12.2018




  • Foto di Jonas Jacobsson da Unsplash