Autonome Region Trentino-Südtirol
Autonome Region Trentino-Südtirol
Dienstag, 28. September 2021   
Meteo - WetterWetter Trentino  Meteo - WetterWetter Südtirol                                 urp@regione.taa.it Kontakt                                 » Italiano

Home » Aktuell » Information
 
Information
TRENTINO-SÜDTIROL AN DER SPITZE BEIM FAMILY-AUDIT-PROJEKT

 
 
TRENTINO-SÜDTIROL AN DER SPITZE BEIM FAMILY-AUDIT-PROJEKT
wird mit zweifacher Zertifikation zur Hauptstadt eines familienfreundlichen Gebiets. Das Präsidium des Ministerrates hat die Autonome Provinz Trient und die Autonome Region Trentino-Südtirol für das dreijährige Projekt über die Vereinbarung von Leben und Beruf, das die beiden Körperschaften in den jeweiligen Verwaltungen umgesetzt haben, gewürdigt. Stefania Segnana, Landesrätin für Gesundheit, Soziales, Behindertenfragen und Familie, betonte, dass das Zertifikat Family Audit Executive den Einsatz der Autonomen Provinz Trient für ein familienfreundliches, auf die Vereinbarung von Leben und Beruf gerichtetes Personalmanagement bezeuge. „Unser Anliegen war, die verschiedenen Berufskompetenzen zur Geltung zu bringen und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu stärken“, erklärte Landesrätin Segnana. Auch Regionalassessor Giorgio Leonardi freut sich über das Zertifikat: Damit habe die Autonome Region ein wichtiges Ziel erreicht, das die Bemühungen der Regionalverwaltung unterstreicht, ihren Bediensteten die Vereinbarung von Leben und Beruf zu erleichtern und die Performance der Organisation zu verbessern.
Zu den familienfreundlichen Maßnahmen zählen u. a. die Erweiterung der Kriterien für die Gewährung besonderer Arbeitszeiten wegen persönlicher oder familiärer Probleme, die Erhöhung (von 24 auf 60 im Jahr) der Stundenanzahl, die in der Stundenbank angesammelt werden darf, die Einführung der Teilzeitarbeit mit 28 und 32 Wochenstunden. Außerdem wurde die Möglichkeit eingeführt, die Beurlaubung wegen Krankheit des Kindes bis zur Vollendung des 12. Lebensjahrs in Anspruch zu nehmen. Versuchsweise wurden auch Sonderbeurlaubungen für die Eingewöhnung in die Kinderkrippe vorgesehen, welche die Bediensteten unabhängig vom Elternurlaub für max. 15 Tage in Anspruch nehmen können. Bei der Verleihung dabei war auch Luciano Malfer, Leiter der Landesagentur für soziale Kohäsion, Familien- und Geburtenpolitik der Autonomen Provinz Trient, der bei diesem Anlass das 10. Familienfestival offiziell vorgestellt hat. Die Veranstaltung findet vom 29. November bis 3. Dezember in Trient unter folgendem Titel statt: „Soziale, wirtschaftliche und demografische Nachhaltigkeit nach der Coronazeit: Maßnahmen und Indikatoren für die Wettbewerbsfähigkeit der Gebiete und die Lebensqualität“. „Heute wird ein wichtiges Versuchsprojekt über das Familienaudit abgeschlossen, das wir zusammen mit der Abteilung für Familienpolitik des Präsidiums des Ministerrates durchgeführt haben. Eine nunmehr zehnjährige Zusammenarbeit, die heute nicht zu Ende geht, sondern den Ausgangspunkt für die Einleitung weiterer Partnerschaften in Italien darstellt“, sagte Malfer. Durch das Versuchsprojekt habe man das Instrument „Family Audit“ erproben und verfeinern und seine Wirksamkeit im Hinblick sowohl auf die Steigerung des Wohlbefindens der Mitarbeiter als auch auf die Mehrwertschöpfung für die Unternehmen unter Beweis stellen können. Darüber hinaus habe auch die Auswertung der „Familienverträglichkeitsprüfung“ die Qualität der erzielten Ergebnisse bewiesen, erklärte Malfer. Das gesamtstaatliche Versuchsprojekt Family Audit und die Familienverträglichkeitsprüfung wurden dank der fachlichen Unterstützung von tsm-Trentino School of Management umgesetzt, das die betroffenen Akteure diesbezüglich speziell geschult hat.



Datum: 23.07.2021

Ort: Roma




  • Da sinistra a destra: il ministro alla famiglia Elena Bonetti, l'assessore regionale Giorgio Leonardi e l'assessore provinciale Stefania Segnana