Autonome Region Trentino-Südtirol
Autonome Region Trentino-Südtirol
Mittwoch, 8. Dezember 2021   
Meteo - WetterWetter Trentino  Meteo - WetterWetter Südtirol                                 urp@regione.taa.it Kontakt                                 » Italiano

Home » Aktuell » Information
 
Information
PENSPLAN: DIE REGION UNTERSTÜTZT DIE MITGLIEDER DER ZUSATZRENTENFONDS BEI DER ABSICHERUNG IHRER ZUKUNFT

 
 
 PENSPLAN: DIE REGION UNTERSTÜTZT DIE MITGLIEDER DER ZUSATZRENTENFONDS BEI DER ABSICHERUNG IHRER ZUKUNFT
Die Region unterstützt die Mitglieder der Zusatzrentenfonds bei der
Absicherung ihrer Zukunft: Innerhalb 31. Oktober muss um die regionalen
Unterstützungsmaßnahmen angesucht werden.

Am 31. Oktober ist Einsendeschluss für einige Ansuchen um regionale
Unterstützungsmaßnahmen. Dies gilt sowohl für die Provinz Bozen, wo die
Ansuchen für den Zuschuss bei Erziehungs- und Pflegezeiten eingereicht
werden müssen, als auch für die Provinz Trient bezüglich der Ansuchen um
einen Beitrag für den Aufbau einer Zusatzrente für Bauern, Halb- und
Teilpächter und deren mithelfende Familienangehörigen.

Mit dem Regionalgesetz 3/97, mit dem auch das Projekt Pensplan ins Leben
gerufen wurde, hat die Autonome Region Trentino-Südtirol gezielte
Unterstützungsmaßnahmen und Dienstleistungen für die Bevölkerung beim
Aufbau ihrer Zusatzrente festgelegt, die insbesondere die Unterstützung bei
wirtschaftlichen Notlagen, den Beitrag zur Deckung der Verwaltungs- und
Buchhaltungskosten der Zusatzrentenfonds, die nicht mit der Pensplan
Centrum AG vertragsgebunden sind sowie den kostenlosen Rechtsbeistand bei
unterlassener Beitragszahlung seitens des Arbeitgebers betreffen.
Neben diesen Unterstützungsmaßnahmen, die direkt von Pensplan Centrum
verwaltet werden, gibt es auch noch weitere Beitragsformen, mit deren
Bearbeitung die Agentur für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (ASWE)
der Provinz Bozen und die Agentur APAPI der Provinz Trient beauftragt
wurden.

In der Provinz Bozen müssen diejenigen, die in einem Zusatzrentenfonds
eingeschrieben sind, innerhalb 31. Oktober um den Zuschuss für Betreuung-
und Erziehungszeiten der eigenen Kinder bis zum 3. Lebensjahr bzw. für drei
Jahre ab dem Datum der Adoption ansuchen. Selbiges gilt für den Zuschuss,
der den Mitgliedern der Zusatzvorsorge gewährt wird, wenn diese sich um
schwer pflegebedürftige Angehörige kümmern (2., 3. und 4. Pflegestufe).
Der Zuschuss ist ein Beitrag für diejenigen, die freiwillige Beiträge in
eine Vorsorgeform einzahlen (Pflichtbeiträge bei Selbstständigen oder
Freiberufler/innen) oder in einem Zusatzrentenfonds eingeschrieben sind.
Der Zuschuss steht auch im Falle von Teilzeitarbeit zu (bei mindestens 70%
einer Vollzeiteinstellung).
Die Anträge müssen telematisch bei den Patronaten, die mit ASWE (Agentur
für soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Autonomen Provinz Bozen)
vertragsgebunden sind, eingereicht werden.

In der Provinz Trient müssen ebenfalls innerhalb 31. Oktober die Ansuchen
um den Beitrag für den Aufbau einer Zusatzrente für Bauern, Halb- und
Teilpächter und deren mithelfende Familienangehörigen eingereicht werden.
Hierbei handelt es sich um einen zusätzlichen, jährlichen Beitrag in Höhe
von 500 Euro, der über maximal 10 Jahre in den Zusatzrentenfonds eingezahlt
wird.
Der Antrag kann bei allen Patronaten der Provinz Trient oder bei der
Agentur APAPI eingereicht werden.


Datum: 19.10.2021

Ort: Trento