Autonome Region Trentino-Südtirol
Autonome Region Trentino-Südtirol
Mittwoch, 8. Dezember 2021   
Meteo - WetterWetter Trentino  Meteo - WetterWetter Südtirol                                 urp@regione.taa.it Kontakt                                 » Italiano

Home » Aktuell » Information
 
Information
REGION:EINSTELLUNG VON 21 NEUEN GERICHTSASSISTENTEN IM TRENTINO

 
 
REGION:EINSTELLUNG VON 21 NEUEN GERICHTSASSISTENTEN IM TRENTINO
„Die Region hat ein Konzept festgelegt, um den vom Justizministerium hinterlassenen gravierenden Personalmangel zu beheben, indem die Möglichkeit vorgesehen wurde, alle freien Planstellen zu besetzen. Nach der Genehmigung der Rangordnung des öffentlichen Wettbewerbs für die Gerichtsämter der Provinz Trient werden in den kommenden Wochen 21 neue Gerichtsassistenten eingestellt“, sagte der Präsident der Region Maurizio Fugatti im Regionalrat als Antwort auf den vom Regionalratsabgeordneten Luca Zeni eingebrachten Beschlussantrag zur Bewältigung des Personalnotstands im Justizbereich. Der Präsident erklärte den im Regionalrat Anwesenden, dass aufgrund spezifischer Vereinbarungen auch mit den Gewerkschaften zwei Wettbewerbe ausgeschrieben wurden, um den zahlreichen Dienstaustritten aufgrund des hohen Alters des in den Gerichtsämtern Dienst leistenden Personals und den Folgen der „Quota 100“-Rente entgegenzuwirken.
Die entsprechenden Wettbewerbsverfahren für die Provinz Bozen, aus denen jedoch weniger Gewinner als ausgeschriebene Stellen hervorgingen, wurden bereits vor einiger Zeit abgeschlossen. Die Wettbewerbsverfahren für die Provinz Trient laufen derzeit noch, da die Prüfungen während des Covid-19-Notstands ausgesetzt werden mussten. Fugatti erinnerte daran, dass im Laufe des Jahres 2020 fast alle Stellen im Berufsbild Höherer Beamter für Rechtspflege durch die Einstellung des infolge eines Auswahlverfahrens des Justizministeriums als für geeignet erklärten Personals besetzt wurden. Demnach konnten die unbesetzten Stellen im Stellenplan von 106 Personaleinheiten auf 13 reduziert werden.
Im Juli 2021 wurden die internen Auswahlverfahren zur Neueinstufung des Verwaltungspersonals durchgeführt und die 24 erfahrensten Gerichtsassistenten und -assistentinnen wurden mit den Aufgaben des Berufsbilds „Kanzleibeamter/Kanzeleibeamtin“ betraut, wodurch die in den Gerichtsämtern bereits vorhandenen Kompetenzen in Wert gesetzt wurden. Am 19. Oktober 2021 fand die schriftliche Prüfung des öffentlichen Auswahlverfahrens für die Einstellung mit unbefristetem Arbeitsverhältnis von 15 Hilfskräften für die Gerichtsämter statt. Fugatti kündigte weiter an, dass bis Ende des Jahres ein öffentlicher Wettbewerb für Gerichtsassistenten für die Gerichtsämter der Provinz Bozen, ein Wettbewerb für Höhere Beamten für den Sprachbereich für die Gerichtsämter im Trentino und in Südtirol sowie ein öffentlicher Wettbewerb für die Einstellung von Bediensteten für Rechtspflege ausgeschrieben werden sollen.



Datum: 18.11.2021

Ort: Trento