Regione Autonoma Trentino-Alto Adige
Autonome Region Trentino-Südtirol
Montag, 20. November 2017   
Meteo - WetterWetter Trentino Meteo - WetterWetter Südtirol                                 biblio@regione.taa.it Kontakt                                 » Italiano
 
Albanien
Albanien

Minderheiten:
Griechen 105.000
Aromunen 15.000
Makedonier 5.000
Roma 5.000
Montenegriner 2.000

Bemerkungen
Eines der größten Probleme der Minderheitenpolitik Albaniens ist die objektive Schwierigkeit, die Nationalität vieler Ortschaften festzustellen, von den einzelnen Familien und Personen ganz zu schweigen. Diese Eigentümlichkeit teilt Albanien mit den anderen Regionen Europas (insbesondere dem historischen Mazedonien), die bis zum ersten Weltkrieg unter osmanischer Souveränität standen. Außer gewissen politischen Interessen erklärt dieser Umstand auch, warum die verschiedenen Schätzungen betreffend die Anzahl der Angehörigen einer Minderheit so weit auseinander gehen. Die griechische Minderheit zum Beispiel, die sicherlich die selbstbewussteste und am besten organisierte ist, umfasst laut albanischen Regierungsquellen ungefähr 50.000 Menschen, nach Informationen der griechischen Regierung hingegen das Dreifache.
Auch die Zahl der Aromunen ist strittig. Anders als die Griechen, die kompakt im Süden des Landes ansässig sind, identifizieren sich die Aromunen mit keinem bestimmten Siedlungsgebiet, sondern ihre Dörfer liegen auf dem ganzen albanischen Staatsgebiet verstreut (vor allem im Osten). Nicht zuletzt infolge ihrer Geschichte neigen die Aromunen oft dazu, nur bei bestimmten Anlässen ihre eigene Nationalität auszuleben, die viel lebendiger und tiefgründiger ist als man normalerweise annimmt. Im Alltag passen sich die Aromunen problemlos und scheinbar vorbehaltlos dem sprachlichen Mehrheitsmilieu an.

Rechtsbestimmungen

Bibliographie
Recht und Schutz der nationalen Minderheiten in Albanien/ Stoppel Wolfgang; Tirana: K&B, 2003
Standort: M-342. 496 508-STO-1

Die griechische Minderheit in Albanien/ Christodoulos Stavrou; Frankfurt/M: Lang, 1993
Standort: M 949.650 048-STA-1

Links
www.macedoniansinalbania.org (Website eines Verbandes makedonischer Vereinigungen in Albanien)
www.armanami.org (Website mit Informationen über die Aromunen im Balkan, mit einem besonderen Augenmerk auf ihre Situation in Albanien. Diese von nach Frankreich ausgewanderten Aromunen erstellte und verwaltete Website kann auch in englischer und französischer Sprache eingesehen werden.)
N. B. Es wäre sinnvoll, hier auch die Website der griechischen Sammelpartei Omonia anzuführen (die auf Druck der Regierung in „Partei für die Menschenrechte“ umgetauft wurde, um nationalen Kontrasten vorzubeugen). Leider hat diese Organisation, die auch im Bereich der Kultur tätig ist, derzeit anscheinend noch keine eigene Website.
Staatsbericht nach dem Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten