Regione Autonoma Trentino-Alto Adige
Autonome Region Trentino-Südtirol
Donnerstag, 23. November 2017   
Meteo - WetterWetter Trentino Meteo - WetterWetter Südtirol                                 biblio@regione.taa.it Kontakt                                 » Italiano
 
Polen
Polen

Minderheiten:
Deutsche 300.000-500.000
Ukrainer 200.000-300.000
Weißrussen 200.000-300.000
Kaschuben 350.000-500.000
Roma 20.000-30.000
Lemken 60.000-70.000
Litauer 20.000-25.000
Slowaken 10.000-20.000

Bemerkungen
Die hier angeführten Schätzungen wurden von der polnischen Regierung erstellt. Die merkliche Schwankung zwischen Mindest- und Höchstzahl lässt sich durch die Tatsache erklären, dass die Regierung einerseits die Ergebnisse der Volkszählung von 2002, die extrem ungünstig für die Minderheiten ausgefallen sind, und andererseits die Erhebungen von Minderheiten- und internationalen Organisationen berücksichtigt hat. Die Volkszählung führte zu einem fragwürdigen Ergebnis, weil sich die Bevölkerung in puncto Nationalitätenerklärung sehr zurückhalten gab (es war das erste Mal seit 1946, dass die diesbezügliche Frage überhaupt gestellt wurde). In der Tat ist Polen infolge der Westverschiebung seiner Grenzen nach 1945 das europäisches Land, das die umfangreichsten demographischen Umwälzungen erfahren hat. Damals entstanden ganze Migrationswellen von deutschen, polnischen und weißrussischen Flüchtlingen, die insgesamt mehr als drei Millionen Menschen betrafen. Trotz des Vorhandenseins von größeren nationalen Gruppen ist in Polen bis heute kein Gesetz über Minderheiten oder zumindest über Minderheitensprachen erlassen worden. Das einzige bindende Rechtsinstrument auf diesem Gebiet ist also das Rahmenübereinkommen zum Schutz der nationalen Minderheiten des Europarates.
Die Lemken sind Ukrainer mit starker regionaler Bindung und betrachten sich deshalb als eigenständige Sprachgruppe. Die Kaschuben sind Slawen, deren Sprache sich unwesentlich vom Polnischen unterscheidet, die aber auf Grund einer besonderen geschichtlichen Entwicklung nicht zu den Polen im ethnischen Sinne gerechnet werden.

Rechtsbestimmungen

Bibliographie
Die rechtliche Stellung der deutschen Volksgruppe in Polen: eine Bilanz nach zehn Jahren deutsch-polnischem Nachbarschaftsvertrag/ Hogrefe Jochen. Frankfurt am Main: Lang, 2003
Standort: M- 305.831 043-HOG-1

National Minorities in post-communist Poland/ Fleming Michael. London: Veritas Foundation, 2003
Standort: M- 323.143 809-FLE-1

Links www.vdg.pl (Website des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen)
www.ltnamai.sejni.pl (Website des Kulturvereins der Litauer in Sejni (Ostpolen))
www.bialorus.pl (Website der weißrussischen Minderheit in Polen)
www.slonko.com.pl (Website der Vereinigung der weißrussischen Jugendlichen in Polen)
www.niva.iig.pl (Website der weißrussischen Wochenzeitung Niva)
www.mswia.gov.pl (Website des polnischen Ministeriums für innere Angelegenheiten und Verwaltung, die eine Rubrik zu den „ethnischen und sprachlichen Minderheiten“ aufweist, die jedoch recht spärliche Informationen enthält.)